Besichtigungsfahrt

Die Wohnqualität des Bestandes zu erhalten und zu verbessern ist eine wesentliche Aufgabe unseres Unternehmens. Aus diesem Grund betrachten wir ständig, welche Maßnahmen an welchen Objekten vorgenommen werden sollen. Die bauliche Notwendigkeit wird mit den Belastungen für die Mieterschaft abgewogen und wirtschaftlich ausbalanciert. Daraus wird intern die Planung für das Folgejahr konkretisiert. Alle Maßnahmen werden mit den Vertretern der Mietermitbestimmung und dem Aufsichtsrat abgestimmt, bzw. von denen beschlossen.
Viele Faktoren spielen dabei der Entscheidung eine Rolle:

  • was ist baulich unbedingt notwendig?
  • wo werden die Mieter am wenigsten belastet
  • was lässt sich am besten umsetzen? ( wo ist Infrastruktur nötig, wo können Projekte sinnvoll zusammen umgesetzt werden...)
  • wo werden die Mieter wohnen, wenn Leerzug unumgänglich ist?
  • welche Auflagen (Denkmal- und Umweltschutz) sind zu beachten?
  • wie ist das wirtschaftlich machbar?

Umfangreiche Informationen rund um die Projekte helfen bei der Entscheidung. Bei der alljährlichen Rundfahrt, zu der die Geschäftsleitung die Vertreter der Mieterräte und des Aufsichtsrates einlädt, können die einzelnen vorgesehenen Maßnahmen vor Ort in Augenschein genommen werden und alle auftretenden Fragen erörtert werden. Im Juni 2018 waren wieder rund 40 Interessierte dabei und konnten die künftigen Bauprojekte besser kennen lernen.

Das berichtet die Presse:

Gießener Allgemeine

Gießener Anzeiger: