Karl-Keller-Straße 2 + 4, Waldbrunnenweg 5

Auf dem Gelände der Karl-Keller-Straße 2-4/ Waldbrunnenweg 5 werden drei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 24 Wohnungen umfangreich modernisiert.

Besonders lobenswert ist die gute Abstimmung und Toleranz. Die Bewohner wiesen trotz der besonderen Umstände eine hohe Geduld auf, was durch die wöchentlichen Baubesprechungen der Kundenbetreuung unterstützt wurde. Außerdem war ein Ombudsmann aktiv, der eine vermittelnde Funktion hatte und dadurch die Fragen und Bedenken der Mieter stets schnell geklärt werden konnten. Auch die Bezirksmieterrätin (selbst Bewohnerin des Objektes) konnte mit ihren Erfahrungen konstruktive Beiträge leisten.

Die Gebäude wurden energetisch auf den neusten Stand gebracht, wodurch die Wohnqualität nicht nur langfristig erhalten werden kann, sondern insgesamt auch verbessert wurde. Dazu trugen unter anderem der Einbau einer Klingelanlage mit Gegensprechanlage sowie eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung bei. Die alten Balkone wurden abgerissen und durch neue Vorstellbalkone ersetzt.